Das Streben nach Erfolg

Wir haben vielleicht nicht alle die gleiche Definition von Erfolg, doch wer will nicht erfolgreich sein? Und das zu Recht. Der Wunsch nach Behaglichkeit und Sicherheit und die Sehnsucht nach Sinn und Erfüllung im Leben ist angeboren und universell. Warum scheinen sich dann so viele Menschen mit weniger zufriedenzugeben? Warum verfolgen sie ihre Ziele nicht aktiver? Es gibt mehrere Gründe, aber ich denke, dass dieser Auszug aus einem Artikel, auf den ich gestoßen bin, einen der häufigsten offenbart:

„Sowohl Erfolg als auch Misserfolg haben Folgen für die Zukunft, nämlich unvermeidliche Belohnungen oder unvermeidliche Nachteile. Wenn das wahr ist, warum nehmen sich nicht mehr Menschen die Zeit, über die Zukunft nachzudenken? Die Antwort ist einfach: Sie sind so sehr in den aktuellen Moment vertieft, dass es keine Rolle zu spielen scheint. Die Probleme und Belohnungen von heute sind für einige Menschen so interessant, dass sie nie lange genug innehalten, um an morgen zu denken“.1

Wenn sich das nach dir anhört, könnte das Thema dieser Ausgabe dir helfen, einen neuen, zukunftsorientierten und erfolgreicheren Weg einzuschlagen. Hier sind ein paar Highlights:

Niemals aufgeben(S. 4-6) bietet Ratschläge, wie man die „Kritischen Jahre“ eines Projekts oder Vorhabens übersteht; und Der Pfad größtmöglicher Beharrlichkeit (S. 7) gibt dem etwas mehr Substanz.

Gleich vierzigtausend(S. 8-9) erforscht den Wert von Beweggründen, während Gute Zusammenarbeit(S. 10) die Geheimnisse der Übernahme neuer Verantwortung und der Vermeidung von Missverständnissen am Arbeitsplatz aufzeigt.

Schließlich lädt dich Der Schneeballeffekt(S. 15) ein, nicht den Mut zu verlieren, wenn die Ergebnisse nicht so sind, wie du sie dir erhofft hast. Es gibt verschiedene Arten von Erfolg.

Wisch also den Staub von diesen Zielen, mach dir Gottes Verheißungen und Seine Kräfte zu eigen und bereite dich auf eine aufregende, erfolgreiche Zukunft vor.

  1. Jim Rohn, The Five Major Pieces to the Life Puzzle (Southlake, Tx.: Jim Rohn International, 1991).