Lebensgestaltung

Ein Zimmermann informierte seinen Chef, in Rente gehen und seinen Lebensabend mit seiner Frau verbringen zu wollen. Das Gehalt würde er vermissen, doch es war an der Zeit, sich zur Ruhe zu setzen. Sie würden auch so über die Runden kommen.

Dem Bauunternehmer fiel es nicht leicht, einen so guten Mitarbeiter gehen zu lassen und bat ihn um einen letzten persönlichen Gefallen, ihm noch ein einziges weiteres Haus zu bauen.

Der Zimmermann ließ sich darauf ein, doch man konnte sehen, wie er nur halbherzig bei der Sache war. Er setzte Material der zweiten Wahl ein und lieferte schlechte Arbeit ab. Kein guter Abschluss für eine engagierte Karriere.

Als der Zimmermann das Haus fertiggestellt hatte, kam sein Chef zur Abnahme. Er übergab dem Zimmermann die Schlüssel zum Haus. „Dies ist dein Haus“, sagte er. “Mein Geschenk an dich.”

Der Zimmermann war geschockt! Was für eine Schande! Hätte er gewusst, dass er sein eigenes Haus baute, er hätte alles anders gemacht.

So geht es auch uns. Wir prägen unser Leben, Tag für Tag, und oft strengen wir uns nicht besonders an. Erschrocken stellen wir dann fest, in dem Haus leben zu müssen, das wir gebaut haben.

Wenn wir noch einmal von vorne anfangen könnten, würden wir es ganz anders machen, aber zurück können wir nicht.

Du bist der Zimmermann deines Lebens. Jeden Tag schlägst du einen Nagel in die Wand, verlegst ein Brett oder ziehst eine Wand ein. Deine Einstellung und die Entscheidungen, die du heute triffst, bauen dein „Haus“ von morgen. Baue es mit Weisheit!

*

Wenn du Fehler gemacht hast, falsch abgebogen bist oder das Gefühl hast, elend versagt zu haben, dann bist du in guter Gesellschaft. Viele von Gottes Helden in der Bibel haben dasselbe durchgemacht, doch sie lernten aus ihren Fehlern. Gott kam zu ihnen, als ihre zerplatzten Träume und enttäuschten Hoffnungen sie übermannten und gab ihnen einen neuen Grund zu leben. Wenn wir unsere eigenen Pläne und Projekte aufgeben und Seinem Weg eine Chance geben, dann kann Er dasselbe für uns tun. Er gibt uns Ziele, die unser Wachstum in die richtige Richtung lenken, und hilft uns dabei, diese Ziele auch zu erreichen.

Schenke Ihm dein Herz und Leben, dann kann Er dir all das Gute geben; das neue Jahr ist ein günstiger Moment, um einen Neuanfang zu wagen. – Nana Williams.

*

Die eigene Philosophie lässt sich schlecht in Worte fassen; sie zeigt sich in den Entscheidungen, die wir treffen. Langfristig formen wir unser Leben und uns selbst, und dieser Prozess endet erst, wenn wir sterben. Die Entscheidungen, die wir treffen liegen letztendlich in unserer eigenen Verantwortung. – Eleanor Roosevelt (1884-1962)