Jedes ist einzigartig

Ein Neugeborenes erfüllt unser Leben mit besonderer Freude und besonderer Hoffnung. Ein Baby, eine lebendige Seele, die durch die Vereinigung eines von Gott geschaffenen Geistes mit den physischen Elementen deines Körpers geformt wird. Sehr schön ausgedrückt hat es

William Wordsworth:

Unsere Geburt, ein Schlaf und ein Vergessen;
Die Seele, die mit uns erwacht, unser Lebensstern,
Anderswo ist sie entstanden,
Und kommt von fern:
Nicht mit völliger Vergesslichkeit,
Und absoluter Nacktheit,
Doch mit Herrlichkeitswolken hinter uns
Von Gott, der unsere Heimat ist.

Die Wissenschaft kann beschreiben, wie Kinder ins Leben gerufen werden, aber wenn man sein Baby zum ersten Mal im Arm hält und in diese kleinen Augen schaut, erblickt man eines der größten Geheimnisse des Universums – ein Erhaschen des Himmels und die Schöpferkraft Gottes. Dort, in deinen Armen, liegt ein greifbarer Beweis für die Liebe, die Gott für dich hegt, denn Er hat dich auserwählt, eine neue Seele zu erziehen.

Erste Schritte einer Reise

Jedes Baby ist einzigartig auf seine Weise: ein besonderer Mensch, der in dein Leben gekommen ist, jemand, der etwas Wichtiges zu tun hat, jemand, der mit dir in die Ewigkeit hineinleben wird. Ein Kind zu haben ist der Beginn einer Beziehung und eines Segens, die über die Grenzen dieses gegenwärtigen Lebens hinaus andauern werden.

Jeder von uns ist etwas Besonderes für Gott und hat einen einzigartigen Zweck, hier zu sein. Diese Welt ist ein Ort des Lernens, den wir alle auf unserer Heimreise zu Gott passieren müssen. Auch dein Baby hat einen besonderen Sinn im Leben. Als Eltern ist es unsere Aufgabe, dem Neuankömmling auf dieser Welt zu helfen, sich einzuleben und einen guten, sicheren Start auf seiner oder ihrer Reise durchs Leben zu haben.

Fragezeichen, Verheißung und unbegrenzte Möglichkeit, die es bei jedem Neugeborenen gibt, erinnern uns an das, was in uns Gott ähnlich ist – gottähnlich in Vernunft, in Besorgnis und Vision. Magie und Mysterium in diesem zerbrechlichen Bündel aus Fleisch. Genialität in seinem winzigen Kopf. Es kann wachsen und lernen. Die Schönheit der Welt zeigt sich in seinem Angesicht; es schläft mit der Unschuld des Schnees; und seine tapfere kleine Blume einer Faust wird wachsen, um den Pflug zu führen, Schiffe zu steuern, Kranke zu heilen, die Menge zu beeinflussen und vielleicht sogar den Weg zu einer glücklichen neuen Welt zu weisen. – Verfasser unbekannt

Noch einmal ein Baby sein

Die Geburt markiert den Eintritt ins Leben. Die Feier einer Geburt ist auch ein guter Zeitpunkt, um über unsere eigene geistige Wiedergeburt und unser Wachstum nachzudenken.

Nikodemus, ein älterer religiöser Leiter, kam einmal im Schutz der Nacht zu Jesus. All sein Lernen hatte ihm weder Freude noch Seelenfrieden gebracht, und er hatte eine Frage an Jesus. Er wollte wissen, wie er das ewige Leben finden könnte. Jesus antwortete ihm einfach, dass er, um in das Himmelreich zu gelangen, wiedergeboren werden müsse. Das verwirrte ihn.

„Wie kann denn ein alter Mensch wieder in den Leib seiner Mutter zurückkehren und zum zweiten Mal geboren werden?“

Jesus versicherte ihm, die Geburt, von der er sprach, sei geistig; eine Wiedergeburt seiner Seele durch die Auffüllung durch Gottes eigenen Geistes. 1

So wie wir für den Eintritt ins Leben geboren werden müssen, so muss auch jeder von uns neu geboren werden, um ins Reich Gottes zu gelangen, in jene ewige Welt des Glücks, die uns über dieses Leben hinaus erwartet.

Was für ein Leben! Was für eine Reise!

  1. Vgl. Johannes 3,1-8.