Etwas Neues anfangen

Hast du jemals daran gedacht, eine neue Sportart anzufangen, ein Musikinstrument spielen zu lernen oder einfach aus deiner Komfortzone herauszutreten, um etwas Neues und Anderes zu machen? Vielleicht war der Wunsch immer da, aber es gab immer etwas, das dich davon abgehalten hat, es wirklich zu tun? Nun, dann will ich dir eine kurze, wahre Geschichte erzählen.

Vor einiger Zeit war ich mit einer sehr herausfordernden Situation konfrontiert. Der Druck an meinem Arbeitsplatz war enorm und wirkte sich schließlich auf mein Privatleben aus. Ich hatte das Gefühl, etwas zu brauchen, das mich körperlich so herausfordert, um zu müde zu sein, über meine Arbeit nachzudenken und mich somit entspannen zu können.

Ich beschloss, mich in einen örtlichen Sportverein einzuschreiben. Damals war ich neunundvierzig Jahre alt, und einige würden mich für zu alt halten, um dann erst mit einem Fitnessprogramm zu beginnen. Tatsächlich war das Training zermürbend, denn ich war so außer Form, dass ich anfangs kaum drei Liegestützen machen konnte. Ich erinnere mich, wie ich nach dem ersten Training buchstäblich nach Hause kroch.

Ich war besorgt, dass ich mir beim Training mit viel jüngeren und sportlicheren Leuten dumm vorkommen würde, aber tatsächlich waren die Leute, die ich beim Training kennengelernt hatte, freundlich, entspannt und äußerst hilfsbereit. Ihr Motto war „Gib niemals auf,“ und es schien mir, dass Gott mich dorthin gesandt hatte, um sowohl meinen Körper als auch meinen Geist zu stärken.

Ich begann mit zwei Trainingseinheiten, und nach drei Monaten fing ich an, dreimal pro Woche zu trainieren. Sechs Monate später ging ich fünf Mal pro Woche. Meine Gesundheit verbesserte sich sprunghaft.

Wie ich gehofft hatte, war die Übung so intensiv, dass ich während des Trainings nicht über meine Probleme nachdenken konnte. Ich fühlte mich nicht nur körperlich stärker, sondern auch mein geistiges Wohlbefinden steigerte sich, und ich war besser in der Lage, meine Probleme zu bewältigen.

Natürlich ist das Lesen von Gottes Wort der beste Weg, um unseren Geist zu stärken, aber Er benutzt manchmal auch andere Dinge, um uns zu helfen, und in diesem Fall waren es das Körpertraining. Gott ist immer auf unserer Seite, denn Er liebt uns. Er hat unsere besten Interessen im Sinn und möchte uns helfen, unsere Ziele zu erreichen. Aber Er kann nicht unseren Teil für uns tun, ob es nun darum geht, ins Fitnessstudio zu gehen, die Gitarre zu holen, die du seit Jahren nicht mehr angefasst hast, das Projekt zu beginnen, das du aufgeschoben hast, oder was auch immer die jeweilige Situation ist.

Der Clou ist, wenn ich es geschafft habe, kannst du es auch. Steh einfach auf und fang an.