Stressjäger

Tausende von Seiten sind über das Thema Stress geschrieben worden, daher frage ich mich, ob es wirklich etwas Neues gibt, das ich sagen könnte, um jemandem zu helfen, der damit zu kämpfen hat. Höchstwahrscheinlich nicht. Ich selbst kämpfe immer noch gegen dieses „Ungeheuer“, das versucht, mich herunterzuziehen und mir die Lebensfreude zu rauben. Aber im Laufe der Jahre ist mein Schutzwall immer höher und stärker geworden, und ich habe dabei einige Tricks gelernt. Auch wenn ich den Stress noch nicht ganz überwunden habe, kann ich wohl mit Sicherheit sagen, dass er mein Leben nicht mehr kontrolliert. Mit Gottes Hilfe ist es mir gelungen, die wilde Bestie zu zähmen. Sie kann mir nichts mehr anhaben, aber ich muss ständig auf der Hut sein.

Leider können wir nicht einfach mit den Fingern schnippen und den Stress aus unserem Leben verschwinden lassen. Doch sehen wir uns ein paar Dinge an, die mir persönlich geholfen haben, die negativen Auswirkungen von Stress zu minimieren.

Glaube an Gott

Gott ist wie ein Trainer, der uns körperlich und geistig zu stärken weiß. Auch wenn wir das Gefühl haben, dass wir „sterben“ und es nicht mehr aushalten können, feuert Er uns an und ermutigt uns, ein wenig mehr auszuhalten und in unseren schwierigsten Zeiten nicht aufzugeben. Er wird uns nie mehr geben, als wir ertragen können, 1 und wenn wir noch ein bisschen länger durchhalten, werden wir stärker und fähiger herauskommen, wenn wir unsere zukünftigen Kämpfe führen. Jesus erwartet von uns keine perfekte Leistung; Er will nur, dass wir Ihm vertrauen und nicht aufgeben. Vertraue deinem himmlischen Trainer.

Regelmäßig trainieren

Es ist bekannt, dass dein Körper durch Bewegung die Produktion von Hormonen erhöht, die Stress und stressbedingte Krankheiten bekämpfen. Immer, wenn ich gestresst war, hatte ich Schmerzen in der linken Seite meines Unterbauchs, aber seit ich anfing, regelmäßig zu trainieren, sind diese Schmerzen völlig verschwunden. Obwohl jede Art von Bewegung besser ist als gar keine, haben Gruppenaktivitäten/Sportarten den zusätzlichen Vorteil, unseren Geist und unsere persönlichen Fähigkeiten mit einzubeziehen.

Gebet und Meditation

Es ist wichtig, uns Zeit zu nehmen, um mit Gott zu sprechen und all unsere Sorgen und Bedenken auf Seine Schultern zu laden. Unser himmlischer Vater liebt uns und will uns helfen. Alles, was wir tun müssen, ist zu bitten. 2

  1. Vgl. 1.Korinther 10,13.
  2. Vgl. Matthäus 7,7.