Stressmanagement

Stressmanagement hat sich zu einer vielseitigen, milliardenschweren Branche entwickelt. Armeen von Experten tauchen auf und geben Ratschläge jeglicher Art ab. Einige sagen, der Schlüssel dazu liege in einem besseren Zeitmanagement – reduziere Stress, indem du lernst, alles, was du tun musst, besser zu jonglieren. Andere sagen, der Schlüssel sei Geduld – sei ehrgeizig, aber konzentriere dich auf weniger anspruchsvolle kurz- und mittelfristige Ziele. Andere sagen uns, wir sollten unsere Prioritäten unter dem Gesichtspunkt der Lebensqualität überprüfen und uns auf die Dinge konzentrieren, die am wichtigsten sind. Wieder andere verfolgen einen spirituellen Ansatz: Baue Stress ab durch Yoga, Meditation oder andere Disziplinen. Wem sollen wir glauben?

Es erinnert mich an die Geschichte der fünf blinden Männer, die gebeten wurden, einen Elefanten zu beschreiben. Jeder von ihnen berührte einen anderen Teil des Tieres, bevor er seine Antwort gab. Einer packte den Schwanz. „Der Elefant ist wie ein Seil“, sagte er. Der nächste schnappte sich ein Bein. „Nein“, sagte er, „der Elefant ist wie ein Baum.“ Der dritte Mann spürte die Seite des Elefanten. „Nein, der Elefant ist wie eine Wand.“ Der vierte betastete den Rüssel und sagte: „Nein, der Elefant ist wie eine Schlange.“ Der letzte Mann fühlte ein Ohr und sagte: „Nein, der Elefant ist wie ein Blatt.“ Sie hatten recht, aber keiner von ihnen hatte völlig recht oder war der Einzige, der recht hatte.

Wenn es um unser Leben geht, kann nur Gott das Ganze sehen. Er weiß genau, was jeder von uns braucht, um den Stress und die Herausforderungen zu bewältigen, denen wir im Leben unweigerlich ausgesetzt werden. Und das ist noch nicht alles. Er will sich auch täglich persönlich einbringen, um uns zu zeigen, was wir tun können, um dies zu erreichen.

Er wird das für dich tun und dir reichlich von Seiner Liebe schenken, wenn du dich an Ihn wendest, Ihm sagst, was du brauchst, und Ihm für Seine Hilfe dankst. „Ihr werdet Gottes Frieden erfahren, der größer ist, als unser menschlicher Verstand es je begreifen kann. Sein Friede wird eure Herzen und Gedanken im Glauben an Jesus Christus bewahren.“1.

  1. Philipper 4,7