Ich bin Gottes Star

Meine Tochter Kristen ist ein Star. Schon von Geburt an. Meine Frau und ich folgen ihr auf Schritt und Tritt und notieren ihre Stimmungen, Gesichtsausdrücke und Handlungen. Wir sprechen viel über sie und erzählen Geschichten über ihre lustigen Gewohnheiten oder ihre neuesten Vorlieben. Wir stehen hinter ihr mit unserer Unterstützung und Fürsorge und tun unser Bestes, um sie vor Schaden zu bewahren. Sie hat unsere ganze Aufmerksamkeit, sogar mitten in der Nacht, und wir stehen auf, gespannt, zu sehen, was sie an diesem neuen Tag tun wird. Ihr Lachen bringt uns immer zum Schmunzeln, und ihre Tränen spornen uns an, ihr Erleichterung in ihren Situationen zu schaffen. Für uns ist sie die Beste.

Kristen hat jedoch genauso ihre Momente – Zeiten von Kämpfen wegen einer Mahlzeit oder dem Schlafen gehen oder gelegentlichem Berühren verbotener Gegenstände, zum Beispiel. Wir lehren sie, ihre Wünsche klar zu äußern, anstatt nur zu schreien, belohnen sie für die erzielten Fortschritte und bestrafen sie manchmal für ihr Fehlverhalten. Sie ist nicht perfekt, aber sie gehört uns, und wir lieben sie.

Und weißt du was? Ich bin Gottes Star. So fehlerhaft ich auch bin, ich bringe Freude in das Herz des Vaters. Er folgt mir auf Schritt und Tritt und liebt es zu beobachten, was ich als nächstes tun werde. Er übermittelt mir aufmunternde Botschaften durch Sein Wort und beschützt mich, wenn ich in die große Welt hinausgehe. Er ist rechtschaffen und lehrt mich durch meine Entscheidungen und die sich daraus ergebenden Konsequenzen.1 Durch Sein Opfer hat Er mir unsterbliche Liebe geschenkt, und Er ist bereit, meine Bitten jederzeit und überall zu hören.2 Die Belohnungen, die Er anbietet, sind unbezahlbar und ewig, und ob ihr es glaubt oder nicht, ich bin Sein Lieblingskind. Und das bist du auch.3

In einer Welt voller Möglichkeiten, denen „nahe“ zu bleiben, die uns wichtig sind oder an denen wir interessiert sind, ist es beruhigend zu wissen, dass Gott kein soziales Netzwerk, keine Zeitschriftenspalten, keine Statusüberprüfung braucht, um uns zu verstehen. Er kannte uns, bevor wir überhaupt empfangen wurden, und wird uns für immer in Seiner Nähe behalten. Wir sind etwas Besonderes für Ihn, und Er hat einen Plan für uns. Es wärmt mir jedes Mal das Herz, wenn meine Tochter mich „Papa“ ruft. Genauso ist das Herz unseres Vaters berührt, wenn wir zu Ihm rufen.4 Egal, ob du dich geschätzt fühlst oder nicht, für Ihn bist du der oder die Beste!

  1. Siehe Sprüche 3:11f.
  2. Siehe Lukas 12,29f; Matthäus 7,11.
  3. Siehe 2. Korinther 6:18.
  4. Siehe Galater 4,5-7.