Gottes GPS

 

Technische Entwicklungen können uns helfen, Gott ein wenig mehr zu verstehen und zu begreifen wie Er bestimmte Angelegenheiten regelt. Gebet kann z. B. verdeutlicht werden mit Hilfe eines Handys, das man benutzt, um mit jemandem am anderen Ende der Welt zu kommunizieren. Oder nehmen wir Computer –  sie sind fähig, jede einzelne Information eines Unternehmens zu speichern und zu verarbeiten. Das hilft uns, zu verstehen, warum Gott mit jedem einzelnen von uns so vertraut ist, da die Bibel sagt, dass Gott sogar jedes einzelne unserer Haare gezählt hat.1

Eines der Wunder der Bibel, die mich immer faszinierten, ist jenes, bei dem Jesus Petrus bittet, dem ersten gefangenen Fisch eine Münze aus dem zu Maul nehmen und damit dem Kaiser seinen Obolus zu entrichten.2

Ein ähnliches Wunder ereignete sich, als Er Seine Jünger in die Nachbarstadt sandte, um dort einen Esel zu finden, auf dem Er schließlich bei Seinem triumphalen Einzug nach Jerusalem ritt.3 Woher wusste Jesus, wo und wann Seine Jünger den richtigen Fisch und genau diesen Esel finden würden?

Oft habe ich gesehen, wie Gottes GPS in meinem Leben Einfluss nahm. Er leitete mich oft zu etwas, das ich verloren hatte oder zu einer bestimmten Person, die ich an einem bestimmten Ort treffen sollte. Und oft war es nicht nur der richtige Ort, sondern auch der exakt richtige Augenblick.

Kürzlich beteten meine Frau und ich dafür, einen Mechaniker zu finden, der eine spezielle Reparatur an unserem Wohnmobil ausführen sollte. Wir bereisten einige kleine Küstenstädte und unser Fahrzeug benötigte bald eine Inspektion, die, so sagte man uns, nur von einem Mechaniker mit besonderen Kenntnissen dieses bestimmten Modells ausgeführt werden konnte. In einer kleinen Ortschaft fühlte ich den unerklärlichen Impuls, eine bestimmte Straße einzuschlagen. Nichts fiel uns entlang der Straße besonders auf und so folgten wir ihr bis zum Ende, als plötzlich ein Mann aus einem Haus herauskam und uns ansprach: „Sie kommen sicherlich auch aufgrund der GPS-Angaben, stimmt´s?“ Verdutzt fragten wir nach, was er damit meinte.

Er erklärte uns, dass er ein auf diese Wohnmobile spezialisierter Mechaniker sei. Kürzlich hatte ein Weltreisender dort eine Wartung machen lassen und war mit dem Service derart zufrieden, dass er in seinem Blog darüber berichtete und die GPS-Koordinaten der Werkstatt angab, damit Reisende mit ähnlichen Modellen in der Lage wären sie zu finden.

Nun, wir benutzen zwar kein GPS, dennoch sind wir anhand „Gottes Positionsbestimmungssystem“ zu exakt diesem Ort geleitet worden. „Deine Ohren werden hinter dir das Wort hören: ‚Dies ist der Weg; den geht!‘“4

 

  1. Siehe Matthäus 10:30.
  2. Matthäus 17:24-27
  3. Siehe Matthäus 21:1-7.
  4. Jesaja 30:21