Jahrgang 19.10 | Oktober 2018

  • Ein gut geführtes Leben

    Die Bibel hat viel darüber zu sagen, was unser Lebensinhalt sein sollte. König Salomo, in der Bibel als der weiseste Mann seiner Zeit bezeichnet,1 stellte die Sinnlosigkeit fest, die darin lag, nur für diese Welt zu leben. Er macht diese abschließende Schlussfolgerung im Buch der Prediger: „Bring Gott Achtung entgegen und tu das, was er […]

  • Jesus an ungewöhnlichen Orten entdecken

    Ich saß in einem der Verkehrsstaus unserer verstopften Stadt fest. Die endlose Schlange von Autos, Lastwagen und Bussen kroch nahezu im Schritttempo vorwärts, während Fußgänger, Motorräder und Fahrräder etwas schneller vorankamen und sich zwischen den Fahrspuren hin und her schlängelten. Die von Abgasen völlig verunreinigte Luft machte mich krank. Mit ungeduldig geschürzten Lippen beobachtete ich […]

  • Salz und Licht

    Jesus begann die Bergpredigt mit den Seligpreisungen, die einen Überblick darüber geben, wie Seine Nachfolger ihren Glauben leben sollen. Im Verlauf der Predigt brachte er weitere und detailliertere Prinzipien zum Ausdruck, die auf den Seligpreisungen aufbauen. Eines dieser Prinzipien, das direkt den Seligpreisungen folgt, lautet: „Ihr seid das Salz der Erde. Doch wozu ist Salz […]

  • Eine erfolgreiche Verkaufstaktik

    Ich ging heute zu Costco, einem Einzelhandelsgeschäft, um einen Staubsauger zurückzugeben, den ich gekauft hatte, der aber nicht funktionierte. Nach unserer Rückgabe suchten wir einen neuen Staubsauger und machten uns auf den Weg zu dem Gang, in dem verschiedene Marken und Modelle angeboten werden. Es traf sich einfach so, dass die Vertreterin einer der Marken […]

  • Unsere Rolle finden

    Der berühmte britische Schriftsteller Gilbert Keith Chesterton schrieb eine Reihe von Kurzgeschichten über einen Gemeinde-Priester, Pater Brown, mit einem Talent für Forensik. Dieser einfache Priester untersuchte Kriminalfälle, behielt dabei jedoch Mitgefühl und Verständnis für die Schuldigen. In einer Episode gibt Pater Brown einem Schuldigen, der in den Kirchturm geklettert ist, einige Ratschläge. Er sagt ihm: […]

  • Wessen Narr?

    „Bleibt in mir, und ich werde in euch bleiben. Denn eine Rebe kann keine Frucht tragen, wenn sie vom Weinstock abgetrennt wird, und auch ihr könnt nicht, wenn ihr von mir getrennt seid, Frucht hervorbringen. Ich bin der Weinstock; ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt, und ich in ihm, wird viel Frucht bringen. […]

  • Jonathans Rechtschaffenheit

    Ich habe immer gedacht, Prinz Jonathan, der Sohn des ersten gesalbten Königs Israels, sei ein hervorragendes Beispiel für Ehre und Integrität in der Bibel. Denkt mal nach: es wurde logischerweise erwartet, er würde seinen Vater, König Saul, als König ablösen – doch stattdessen salbte der Prophet Samuel den Jungen David. Ich an Jonathans Stelle wäre […]

  • Herr Ewigkeit

    Meine Tochter fragte mich einmal, ob ich es bedauere, mein Leben dem christlichen Dienst gewidmet zu haben. Ich antwortete: „Ich bedaure nichts. Es war meine Absicht, auf die Ewigkeit hinzuarbeiten.“ Das Wort „Ewigkeit“ wurde von einem erstaunlichen, 1967 verstorbenen Mann namens Arthur Stace geprägt, dessen Lebensgeschichte in einem Buch, einer Oper und einem Film festgehalten […]

  • Die Musik unseres Lebens

    Wenn du mich fragen würdest, was ich von Musik halte, würde ich sagen, ich bin ein Enthusiast. Meine Freunde bezeichnen mich vielleicht als einen Fanatiker, aber ich ignoriere das einfach. Musik hat etwas Unerklärliches an sich, das unsere Herzen berührt und unsere Seelen aufwühlt. Kraftvolle, gehaltvolle Lyrik kann genau das Richtige sein, um unsere Stimmung […]

  • Glückliche Menschen

    Mir würde es gefallen, wenn die Welt mit fröhlichem und göttlichem Lachen erfüllt wäre: fröhliches, ansteckendes, festliches, heiliges Lachen, solches, das der Welt Freude bereitet! „Glücklich ist das Volk, dessen Gott der Herr ist!“1 Ich liebe es, wenn ich höre, wie mein Volk mit Freude erfüllt ist, und diese Freude sich im Lachen äußert. Genau […]