Jahrgang 19.08 | August 2018

  • Der Korken und die Stahlstange

    In der Bibel lesen wir, „Das Gebet eines gerechten Menschen hat große Macht und kann viel bewirken.“1 Dennoch haben sich die meisten von uns wahrscheinlich gefragt, ob unsere Gebete wirklich einen Unterschied ausmachen, besonders, wenn wir lange und intensiv für eine bestimmte Situation gebetet, aber nicht das gewünschte Ergebnis gesehen haben. Bei der Zusammenstellung dieser […]

  • Verirrt in Liverpool

    Von klein auf habe ich gehört, Gott sei allgegenwärtig. Früher hatte ich eine vage Vorstellung davon, so, als eine kosmische Energie, aber inzwischen habe ich einige Erfahrungen gesammelt, die diese Ansicht verändert haben. Mit 18 Anfang der 1970er Jahre als Studentin in London lernte ich Jesus auf eine persönliche Art und Weise kennen und eine […]

  • Bitte, suche, klopfe an!

    Matthäus Kapitel 7, das letzte Kapitel der Bergpredigt, enthält eine Reihe prägnanter und wichtiger Aussagen für Gläubige. Der Schwerpunkt dieses Kapitels liegt auf dem Gebet und leitet sich aus der vorhergehenden Predigt ab: Wir sollen nicht wie die Heuchler beten, die von anderen gesehen werden wollen1 oder wie die Heiden, die vor sich hinplappern und […]

  • Des Himmels Bestes

    Ich war fünfzehn Jahre alt und freute mich auf die Freitage, denn das bedeutete einen Ausflug an den Strand. Während der Sommerzeit veranstaltete unsere Jugendgruppe wöchentlich eine spontane Aufführung von Liedern und Sketchen auf der Strandpromenade, um die Botschaft der Liebe Gottes mit den Passanten zu teilen. An einem jener Freitage erhielten wir eine große […]

  • Gebete backen

    Gebet funktioniert oft wie das Backen eines Brotlaibs: Man muss die Zutaten mischen, den Teig kneten, ihn ziehen lassen und dann das Brot fertigbacken. Schritt eins: Die Zutaten mischen. Wenn man Brot backt, kann man nicht einfach einen Haufen zufälliges Zeug in eine Schüssel werfen und erwarten, einen Laib Brot zu bekommen. Wenn man etwas […]

  • Zwei-Minuten-Gebete

    Es war oft ein Kampf, mir Zeit zum Beten zu nehmen. Obwohl meine Frau und ich jeden Morgen und vor dem Schlafengehen gemeinsam beten, vernachlässigte ich das regelmäßige „Reden mit Jesus“ den ganzen Tag über, besonders, wenn plötzlich Unvorhergesehenes passierte. Ich weiß, dass ich beten muss, aber es ist schwer, wirklich schwer, „Gebetszeit“ einzuplanen. Dann […]

  • Kerzen und Gebete

    Es gibt einige Verse, mit denen ich nicht so gut zurechtkomme. Einer von ihnen ist „Hört nicht auf zu beten.“ [1] Dieser Vers geht mir oft im Kopf herum und ich habe gelernt, wie wichtig es ist, zu beten. Ich bete viel, aber ich bete nicht ständig, deshalb habe ich mich oft schuldig gefühlt, weil […]

  • Mein Partner beim Geschirrspülen

    Einige meiner bedeutendsten Momente mit Gott waren die, als ich meine Hände im Geschirrwasser hatte. Seit vielen Jahren war ich es gewohnt, meinen Morgen mit Andachtslektüre und Gebet zu beginnen. Aber zwangsläufig tickt die Zeit dahin, und ich muss aufstehen und den Tag beginnen, bevor ich das Gefühl habe, schon fertig gebetet zu haben. Um […]

  • Drei glaubensfördernde Lernmomente

    Es begann eines Morgens, als ich mit etwas, was meine Frau sagte, nicht einverstanden war. Es war während einer jener schwierigen Situationen, in denen man sich selbst als reizbar empfindet und Fehler bei jedem findet, der in der Nähe ist. Ich war gerade dabei, eine scharfe Antwort zu geben, als ich mich mitten drin erwischte […]

  • Wem gehört deine Zeit?

    Vor nicht allzu langer Zeit habe ich einer Freundin anvertraut, Stress und Angst vor meiner Arbeit würden mich überfordern. Sie schlug vor, mehr Zeit damit zu verbringen, über Gottes Güte zu meditieren und Sein Wort als Gegenmittel zu studieren. „Aber ich habe keine Zeit!“, protestierte ich. „Was meinst du damit, du hast keine Zeit?“, fragte […]

  • Einfaches Gebet

    Vor einigen Jahren hatte ich eine Phase, in der mein Leben aus der Bahn geriet. Ich kämpfte mit Rückschlägen, Krisen und stressigen Situationen und begann, alles in Frage zu stellen, sogar das Fundament meines Glaubens. Gebet war immer ein wichtiger Teil meines Lebens gewesen, doch irgendwann fing ich an, damit Probleme zu haben. An manchen […]

  • Du musst nicht perfekt sein

    Viele Menschen beten erst, wenn sie irgendwann in Schwierigkeiten geraten, und dann merken sie, wie ihr Glaube schwach und ihre Verbindung zu mir belastet ist, da sie mir wenig Beachtung geschenkt haben, bevor die Schwierigkeiten eintraten. Sie fühlen sich heuchlerisch oder denken, sie verdienten keine Hilfe, wenn sie im Gebet zu mir kommen, und sie […]