Jahrgang 19.02 | Februar 2018

  • Gottes Freudenfest

    Ich kann mich nicht daran erinnern, jemals auf diesen Vers gestoßen zu sein, bis ich ihn anderntags sah. Zumindest ist er mir nie so aufgefallen, wie diesmal. Das könnte daran liegen, dass das Buch des Propheten Zefanja eines der weniger bekannten ist: „Der Herr, dein starker Gott, der Retter, ist bei dir. Begeistert freut er […]

  • Begegnung mit einem Freund

    Mein Tag fängt immer damit an, dass ich morgens meinen pechschwarzen Pudel ausführe, eine Aktivität, die ganz oben auf seiner Prioritätenliste steht. Wir haben eine regelmäßige Route, die ca. 10 Minuten dauert. Gerade als wir uns an diesem warmen Julimorgen auf den Weg machen wollen, erinnere ich mich daran, dass wir keine Orangen mehr haben, […]

  • Jesus – Sein Leben und Seine Botschaft

    Doch als der festgesetzte Zeitpunkt da war, sandte Gott seinen Sohn, geboren von einer Frau und dem Gesetz unterstellt. Gott sandte ihn, um uns aus der Gefangenschaft des Gesetzes freizukaufen und als seine Kinder anzunehmen.1 Gott sandte Seinen Sohn zu einem bestimmten Zeitpunkt und an einem ausgewählten Ort in die Welt, damit Er als Mensch […]

  • Jesus kennenlernen

    Ich wuchs in einer christlichen Familie auf, aber als Teenager begann ich, meinen Glauben anzuzweifeln, da mich die ungelösten Probleme der Welt zu überwältigen drohten. Als ich 18 war, hatte ich einen entschiedenen Christen zum Freund. Wir führten einige Diskussionen zu Glaubensthemen und er war sich so sicher, dass ich begann, an meinen Bedenken zu […]

  • Eine heilsame Kletterpartie

    „Wenn wir es schaffen, diesen Berg zu besteigen, gibt es nichts, was wir nicht gemeinsam überwinden können!“ Ich erinnere mich, wie mein Vati sich bemühte, zu lächeln und hoffnungsvoll zu schauen, als er auf einen felsigen Hügel unweit der Landstraße zeigte. Ich war 13, und mein Vater, mein älterer Bruder und ich fuhren durch die […]

  • Die Jahreszeiten des Lebens

    Unsere Theatergruppe spielt regelmäßig einen lebhaften Sketch, der auf einem Monolog aus dem Shakespeare-Stück Wie es beliebt basiert, wo er die Jahreszeiten unseres Lebens in sieben Phasen zusammenfasst: das weinende Baby, der zögernde Schuljunge, der sehnsüchtige Liebhaber, der wilde Soldat, der weise Richter, der alte Mann und schließlich der Tod. Shakespeare beendet es dort, aber […]

  • Streben nach Leidenschaften

    Ich treibe gerne Sport, esse aber auch gerne gut! Ein schönes Essen zuzubereiten macht mich unglaublich erfüllt und glücklich, und oft habe ich Kochbücher gelesen, als wären sie Romane. Jetzt wo du weißt, wie leidenschaftlich ich gegenüber Essen und Fitness eingestellt bin und all meine Work-out-Videos und fantastischen Rezepte gesehen hast, die ich auf sozialen […]

  • Andachtsessen

    Als ich das zweite Semester meines ersten Studienjahres besuchte, fingen einige christliche Klassenkameraden und ich an, besorgt zu sein, dass unser Glaube unter unseren Aufgaben, Freunden, Vereinen und Hobbys untergehen würde. Wir wollten nicht, dass es etwas ist, um das wir uns an den Wochenenden kurz kümmerten und dann beiseitelegten, wenn wir am Montag in […]

  • Gottes Öffnungszeiten

    Wenn auch du schon einmal vor verschlossenen Türen gestanden hast, weil du die Öffnungszeiten eines Geschäftes vergessen hattest, dann ist diese Geschichte für dich. Ich habe nicht oft Offenbarungen, aber während ich noch grübelte, warum ich mich um eine ganze Stunde vertan hatte (und mir gleichzeitig Rechtfertigungen zurechtlegte), kam mir ein Gedanke. Was wäre, wenn […]

  • Eine aufregende Begegnung

    Ich erinnere mich immer noch an diesen Tag. Es war in den frühen 80ern und ich saß als Teenager auf dem Rücksitz unseres Autos. An einer Ampel reichte irgendjemand meinen Eltern ein paar hübsche bunte Posters zum Lesen und meine Eltern reichten sie rasch nach hinten. Dann hielten sie an einem Ort, wo sie etwas […]

  • Du bist von unschätzbarem Wert für mich

    Meine Liebe ist bedingungslos. Ich liebe ohne Voreingenommenheit. Ich liebe die Unliebsamen und jene, die schwierig zu lieben sind. Ich liebe die Traurigen und die Einsamen. Ich liebe diejenigen, die sich abmühen und die, die verloren und verwirrt sind. Meine Liebe ist dauerhaft, geduldig und unfehlbar. Sie kennt keine Grenzen und hat kein Ende. Meine […]