Jahrgang 18.10 | Oktober 2017

  • 01-Planting-trees

    Bäume pflanzen

    „Der Mann, der Bäume pflanzte“, von Jean Giono ist eine Allegorie über Elzéard Bouffier, einen einfachen Schäfer, der eigenhändig eine karge Region Südfrankreichs verwandelte, indem er beim Schafehüten jeden Tag auf einer anderen Hügellandschaft Nüsse pflanzte. Er regte auch das Motto an, das über jeder Activated-Ausgabe steht: „Ändere dein Leben. Verändere deine Welt.“ In dieser […]

  • 02-Shine-your-light

    Lass dein Licht leuchten!

    Ich traf Marina zum ersten Mal vor fast 20 Jahren bei einem Workshop einer japanischen NGO für bosnische Flüchtlingsfrauen. Warmherzig und freundlich drückte sie der Veranstaltung ihren ganz speziellen künstlerischen Stempel auf, indem sie den Frauen half, einfache Grußkarten zu gestalten. Ein paar Jahre später begleitete sie zwei Busse mit diesen Flüchtlingsfrauen zu einem Austausch […]

  • 03-How-to-make-a-difference

    Veränderung bewirken

    Die Nachrichten im Radio zu hören sind ein trauriger Teil meines Tages. Meist hört man von Menschen in schrecklichen Situationen;, Christen und Nichtchristen auf der ganzen Welt erleben auf die eine oder andere Weise Pein und Leid. Viele der Nachrichten drehen sich um tragische Ereignisse: finanzielle Krisen, Terrorismus und Krieg, Rauschgiftdelikte, Obdachlosigkeit, Christenverfolgung, Klimawandel, Wassermangel, […]

  • 04-who-is-my-neigbour

    Wer ist mein Nächster?

    Ich las einer Gruppe von Acht- bis Neunjährigen im Kindergottesdienst die bekannte Geschichte vom barmherzigen Samariter aus einer illustrierten Comicbibel vor. Sie endete mit der von Jesus an Seine Zuhörer gerichteten Frage: „‚Wer von den dreien war nun deiner Meinung nach der Nächste für den Mann, der von Räubern überfallen wurde?‘ Der Mann erwiderte: ‚Der, […]

  • 05-Georges-story

    Georgs Geschichte

    „Diese humanitäre Arbeit, die Sie da machen – steckt da ein religiöses Motiv dahinter? Wenn‘s religiös ist, ich bin ein Atheist.“ Der alte Penner, der an meinem Arm zerrte, sah mehr wie ein Ungeheuer aus als ein Mensch. Sein welker Körper hatte all die Anzeichen von Trunksucht, aber seine Augen waren munter und flehten meine […]

  • 06-Light-up-your-corner

    Erleuchte deine Umgebung

    Das mittlerweile vertraute, klagende Weinen eines Babys weckte mich auf. Hinter dem Vorhang konnte ich die verzagte und müde Stimme der Mutter hören, wie sie beruhigend auf ihr Kind einredete. Ich war 15 Jahre alt und lag auf der Kinderstation des Krankenhauses, nachdem mir tags zuvor die Mandeln entfernt worden waren. Unerwartet hatte es bei […]

  • 07-The-power-of-a-smile

    Die Wirkung eines Lächelns

    Lächeln hat seine eigene Wirkung. So wie ich, bist du sicher schon begnadeten Menschen begegnet, von denen immerzu Wärme und Freundlichkeit ausgeht. Sie lächeln dich derart an, dass allein durch ihre Nähe deine geistige Batterie aufgeladen wird. Auch Babys sind darin Experten. Ohne ein Wort zu sagen, stimmen sie dich an diesem Tag froh. Heutzutage […]

  • 08-The-joy-of-serving

    Die Freude am Dienen

    In den letzten Jahren unterrichtete ich in einem Freiwilligenprojekt unterprivilegierte Kinder. Ich war in einer typischen indischen Mittelklasse-Familie aufgewachsen und hatte die meiste Zeit meines Lebens in einem wohlhabenden Stadtteil verbracht, war dort aufgewachsen und genoss einen komfortablen Lebensstil. So war es für mich ein ziemlicher Kulturschock, den Fuß in die Slums zu setzen und […]

  • 09-Momentum

    Dynamik

    Großen Verlust zu erleiden und vor Hindernissen, Veränderungen und Problemen des Lebens zu stehen, lassen die Aussicht auf einen Sieg oft hoffnungslos erscheinen. Wenn wir jedoch anfangen, zu kämpfen und unser Bestes zu geben, dann können wir einen großen, „unerreichbaren“ Sieg erringen, der Geschichte schreibt. Nichts hat diese Erkenntnis besser veranschaulicht als der Super Bowl […]

  • 10-Looking-outwards

    Nach außen schauen

    Das Leben kann so unwahrscheinlich ausgelastet sein und damit unser geistiges Leben behindern. Es kann schwer sein, Zeit zu finden, sich in ein Gespräch mit dem Herrn zu vertiefen, bei Ihm und in Seinem Wort zu sein. Als ob es da eine starke Schwerkraft gäbe, die uns an die Probleme des Alltags bindet und es […]

  • 11-Make-someone-s-day

    Mach jemandem Freude

    Hast du schon mal einen schlechten Tag erlebt, nur weil dir jemand mit schlechter Laune über den Weg lief? Vielleicht jemand unterwegs im Bus oder ein anderer Kunde im Geschäft – jemand, der dir normalerweise gar nicht aufgefallen wäre – aber diese eine grantige oder rücksichtslose Person hat einen Schatten auf deinen ganzen Tag geworfen. […]