Jahrgang 18.09 | September 2017

  • Lernen und wachsen

    Kinder sind von Natur aus wissbegierig. So lange ihre Grundbedürfnisse gestillt sind, kennt ihr Durst nach neuer Information und Erfahrung keine Grenzen. Wenn sie fröhlich, mit Interessantem beschäftigt und in einer geschützten Umgebung sind, umso besser. Die Neurowissenschaft informiert uns, dass sich 90% der Entwicklung des kindlichen Gehirns fast mit Lichtgeschwindigkeit ab der Geburt bis […]

  • Vergesslicher Beethoven

    Als mein Vater mich dazu brachte, Beethovens sechster. Symphonie zuzuhören zum ersten Mal von vielen, versuchte er zweifelsohne, mir seine Leidenschaft für klassische Musik zu vermitteln. Zu jener Zeit war ich noch sehr klein, doch kann ich mich noch lebhaft daran erinnern. Leise begann die Musik, eine friedliche idyllische Landschaft zu malen und ich spielte unbeschwert […]

  • Kontrollierst du deine Probleme – oder kontrollieren sie dich?

    Die meisten von uns sind viel beschäftigt und oft hat unser Tag nicht genügend Stunden, um alles zu erledigen, was wir uns vorgenommen haben. Wir alle beanspruchen für uns, unser Leben fest im Griff zu haben, doch für mich ist es manchmal eine echte Herausforderung, meinen Tag richtig zu strukturieren. Meistens reicht die Zeit nicht […]

  • Zeit für eine Inventur

    Verursacht das Wort „Excel-Tabelle“ Aufregung oder Freude in dir? Ich kann es mir nicht vorstellen, außer bei den eingefleischtesten Bürohengsten. Bei mir jedenfalls ist das nicht der Fall. Diese Woche jedoch musste ich eine unserer Excel-Tabellen überarbeiten, um zusätzliche Funktionen einzubauen, wie die automatische Zählung von ausgelieferter Ware und vorhandenen Lagerbeständen, einer Aufgliederung von Artikeln […]

  • In der Klemme

    Es lagen harte Wochen hinter mir in denen ich an meinem Glauben zu zweifeln begann. Ich stellte nicht Gott in Frage, wohl aber, ob meine Glaube für die auftretenden Schwierigkeiten reichen würde. Auch machte mir das Älterwerden zu schaffen, ich schalt mich dafür, solch ein Schlappschwanz geworden zu sein, und nicht mehr alles wie gewohnt […]

  • Der erste Tag

    „Egal wie gut du dich vorbereitet hast“, warnte mich meine Freundin, „der erste Tag an der Uni wird eine überwältigende Erfahrung sein.“ Ich fragte mich, wieso sie etwas so Harmloses wie eine Universität für überwältigend halten konnte, aber ich sagte ihr, da ich die High-School gepackt hatte, würde ich sicher auch die Uni schaffen. Ich […]

  • Beharrlichkeit zahlt sich aus

    Jede Mutter, die schon einmal versucht hat, ihr Kleinkind beim Essen zum Stillsitzen zu bewegen, kann eine Geschichte über die geringe Aufmerksamkeitsspanne von Kindern erzählen. Es gibt jedoch Momente, in denen das angeborene Verlangen nach Weiterentwicklung ein Kind dazu antreibt, neue Fähigkeiten zu erlernen, wie etwa mit ihren pummeligen Fingerchen kleine Gegenstände aufzuheben und fangen […]

  • Ein langes Leben mit Jesus

    Mein Vater wurde 101, meine Mutter 99 Jahre alt, und sie waren für über 75 Jahre verheiratet! Sie überlebten zwei Weltkriege und hatten 9 Kinder, von denen die Zwillinge, die direkt nach dem zweiten Weltkrieg das Licht der Welt erblickten gleich bei der Geburt in den Himmel zurückkehrten. Dazu kommen noch 19 Enkel und 19 […]

  • Du, ich und Veränderungen

    Veränderungen machen Angst. Selbst die besten Veränderungen haben eine Kehrseite oder negative Folgen und die schlimmsten haben normalerweise einige gute Seiten in ihnen versteckt. Aber egal wie sehr mir das logisch bewusst ist, fällt es mir manchmal schwer, es auch in meinem Herzen zu glauben. Egal, was du von Veränderungen hältst, in Wirklichkeit sind Veränderungen […]

  • Unser Anker hält

    Veränderungen ist etwas, das uns dem Herrn näherbringt. „Umringt von Fall und Wandel leben wir. Unwandelbar bist du: Herr, bleib bei mir!“1 Alle Dinge verändern sich, aber Jesus nie. Er ist das Einzige, das konstant bleibt. Dies wird am Offensichtlichsten in einer der Situationen, wenn wir in ein neues Land umziehen oder einen neuen Job […]

  • Neue Herausforderungen annehmen

    Es ist harte Arbeit, Dinge zu verändern, die dir zur zweiten Natur geworden sind. Aber wenn diese Dinge dich zurückwerfen, müssen sie benannt, als Herausforderung erkannt und überwunden werden. Das ist, was Veränderung so schwer, aber so wunderbar herausfordernd macht – du trotzt der menschlichen Natur in den Gewohnheiten, die dich daran festhalten, Dinge auf […]