Jahrgang 17.09 | September 2016

  • 01-Boulders-and-burdens

    Felsen und Lasten

    In der griechischen Mythologie hieß man Sisyphus einen Meisterdieb und den verschlagensten unter den Menschen. Da den Göttern am Ende seine Hinterhältigkeit derart missfiel, verurteilten sie ihn dazu, im nächsten Leben einen großen Felsen einen steilen Hügel hinauf zu wälzen. Da der Felsen jedoch verzaubert war, schaffte es Sisyphus niemals, seine Aufgabe zu erfüllen: jedes […]

  • 02-My-journals

    Meine Tagebücher

    Ich räume gerade auf und putze meine Habseligkeiten. So lange habe ich noch nie an einem Ort gewohnt und folglich sammelte sich eine Menge „Gerümpel“ an. Dabei stieß ich auf eine Schachtel voll meiner alten Tagebücher. Dazu muss man wissen: dies waren keine Tagebücher, die in jedes Detail meines Lebens gingen. Ich legte sie an, […]

  • 03-rocks-to-roads

    Wie aus Steinen Straßen werden

    Es ist verständlich, wenn wir ängstlich in die Zukunft blicken, insbesondere, wenn wir auf vergangene Kämpfe, Ungewissheiten und auch Rückschläge zurückschauen. Schwerwiegende Leiden und Enttäuschung können noch lange nachwirken und unseren Ausblick auf die Zukunft oftmals trüben. Nun aber das Positive! Trotz allem, was unser Leben warnungslos auf den Kopf stellen kann, besitzen wir Gottes […]

  • 04-faith-does-it-again

    Und wieder schafft es der Glaube!

    Wenn ich auf die Kreuzungen in meinem Leben zurückblicke – auf die Zeiten, in denen ich eine falsche Richtung einzuschlagen schien oder meine Pläne und Ziele Rückschläge erlitten – stelle ich fest, wie mein Glaube eine wichtige Rolle spielte und half, die Widrigkeiten und Herausforderungen zu meistern. Da ich seit über 30 Jahren als Missionar […]

  • 05-Surviving-a-difficult-situation

    Eine schwierige Situation meistern

    Diese ersten Minuten waren niederschmetternd, als mir das Ausmaß der Nachricht bewusstwurde. Meine ganze Welt schien zusammenzubrechen. Irgendwie schaffte ich es, mit weichen Knien aus dem Büro meines Chefs heraus zu stolpern. Seine Worte hallten in meinem Kopf nach: „Wegen der momentanen Lage, müssen wir leider zurückschrauben. Wir wollten sie deshalb fragen, ob sie was […]

  • 06-Paperclip-faith

    Büroklammerglaube

    Hast du je von der Geschichte des jungen Kyle MacDonalds gehört, der eine Büroklammer für einen Gegenstand eintauschte und diesen Gegenstand für einen anderen usw. bis er sich zu einem eigenen Haus durchgetauscht hatte? Überraschenderweise erreichte er sein Ziel mit nur 14 Tauschgeschäften innerhalb eines Jahres. Das verlief folgendermaßen: eine Büroklammer für einen Kuli, damit […]

  • 07-the-sign

    Das Zeichen

    An Wunderheilungen zu glauben, fiel mir noch nie leicht, ich brüstete mich immer damit, eine vernünftige und logisch denkende Skeptikerin zu sein. Vielleicht lag es auch an meiner Einstellung, alles, was uns passiert, gehöre zum Drehbuch unseres Lebens – unserem Schicksal. Auch ich wollte erst mal ein Zeichen sehen, so wie die Juden es einst […]

  • 08-The-doubt-side-of-my-faith

    Die Zweifelsseite meines Glaubens

    „Glaube“ und „Zweifel“ sind Gegensätze, mit diesem Verständnis wuchs ich auf. Glaube ist gut. Zweifel ist schlecht. Mit dieser Einstellung, so schloss ich, waren selbst Fragen eine gefährliche Angelegenheit, da sie zu Zweifel führen könnten. Einer intellektuell, neugierigen Person fällt so etwas schwer, und mich beschäftigte das, solange ich mich erinnern kann. Die Fragen, denen […]

  • 09-asking-questions

    Fragen stellen

    Der Glaube ist ein durchdachtes Vertrauen, ein Vertrauen, welches mit Überzeugung auf die Glaubwürdigkeit Gottes baut. – John Stott (geb. 1921) Zweifel stehen nicht im Widerspruch zu unserem Glauben; sie sind ein Teil davon. – Paul Tillich (1886 – 1965) Zweifel sind die Ameisen in der Hose des Glaubens. Sie halten ihn lebendig und beweglich. […]

  • 10-Peaks-and-valleys

    Gipfel und Täler

    Kürzlich las ich C. S. Lewis Novelle „Dienstanweisungen für einen Unterteufel“, eine fiktive Korrespondenz zwischen Senior-Teufel Screwtape und einem Junior-Teufel namens Wormwood. Diese Briefe erlauben eine faszinierende Einsicht in des Teufels Strategien, wie er mein geistiges Wachstum, meine Beziehung zu Gott und meine Interaktionen mit anderen sabotiert. Einer der Briefe beschreibt die Höhen und Tiefen […]

  • 11-refuge

    Zufluchtsort

    „Der Name des Herrn ist eine feste Burg; der Gerechte läuft dorthin und wird beschirmt.“1 Wenn du mitten im Sturm stehst und von Sorgen, Nöten und Schwierigkeiten hin und her gerüttelt und geschüttelt wirst, komm zu meinem Zufluchtsort, und lass die Katastrophen vorbeigeziehen. Lehne deinen Kopf an meine Schulter und schau zu, wie ich für […]