Jahrgang 16.06 | Juni 2015

  • Ein Test, gerade zur richtigen Zeit

    Würde man mich fragen, beschriebe ich mich selbst als eine umgängliche Person. Ich lasse mich nicht zu schnell aus der Ruhe bringen und rege mich auch nicht sonderlich auf, wenn etwas schief läuft. Als ich zunächst Davids Artikel für diese Ausgabe las, in dem er sich selbst als einen unverbesserlichen Sorgenmacher bezeichnet, sah ich mich […]

  • Mittel gegen Stress

    Das Jahr war voller Veranstaltungen, Stichtage und erworbener Fertigkeiten. Ich arbeitete ebenso schwer als Englischlehrerin in einer Privatschule wie auch als Nachhilfelehrerin von zu Hause aus. Gleichzeitig bereitete ich mich auf das russisch-sprachwissenschaftliche Diplom vor und auf das Cambridge Zertifikat in Englisch. Als Krönung des Ganzen leitete ich christliche Treffen an einem Universitätszentrum und in […]

  • Flottes Segeln auf stürmischen Meeren

      Für den überragenden Teil meines Lebens war ich ein Mensch, der sich laufend Sorgen machte. Meine Einstellung zur „Macht des positiven Denkens“ und zur Philosophie, „Schau’ auf die Sonnenseite“, war, „Unsinn! Die Art von Ratschlag ist für Schwächlinge. Ich bin Realist. Wenn etwas schwierig wird, macht es mir eben Sorgen! Da gibt es keine […]

  • Die besten Lösungen

      Wenn du viel zu tun hast, wird das Letzte sein, was dir in den Sinn kommt, auf die Bremse zu treten, dir Zeit zum Meditieren zu nehmen und deine Gedanken weg von dir selbst und auf Jesus zu richten. Selbst wenn du dir Mühe gibst, wirst du feststellen, in Jesus zu ruhen, ist leichter […]

  • Ein perfekter Tag

    Der heutige Tag war einfach perfekt! Nun, es war kein perfekter Tag zum Faulenzen oder ohne die üblichen Probleme. Und dennoch war er von Anfang bis Ende makellos, was mich jetzt veranlasst, all meine Schritte zurückzuverfolgen und herauszufinden, was ihn wohl so großartig gemacht hatte. Vielleicht kann ich es noch einmal geschehen lassen. Früh wachte […]

  • Der Tod der Hufeisen

      Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie die Männer aus der Nachbarschaft sich jeden Abend nach getaner Arbeit auf dem verlassenen Grundstück neben unserem Haus einfanden und Hufeisenwerfen spielten. Während meiner Kindheit war das Leben noch entspannter, man arbeitete von neun bis fünf und lehnte sich danach zurück und spielte Hufeisenwerfen. Für alle, […]

  • Das Geheimnis

    Ach wie himmlisch ist es doch, in den Schatten Seiner Gegenwart zu kommen, und dort in Seinem Pavillon verweilen zu können! – David Brainerd (1718-1747) Missionar bei den Ureinwohnern Amerikas. Sei ruhig in der Gegenwart des Herrn und warte, bis er eingreift. – Psalm 37:7 Was sollte der Gläubige in dunklen Zeiten tun? Still sitzen […]

  • Therapie gegen Angst

      Ich reinigte gerade meine Pinsel und Farbtiegel, nachdem ich und einige Freiwillige ein großes Wandgemälde für die örtliche Sonntagsschule fertig gemalt hatten, als Maxim mir einen Zettel zusteckte: Es macht mir viel Mut, bei diesem Projekt Leute wie dich zu treffen und mit euch zu arbeiten, ihr seid so voller Glaube und Überzeugung. Denkst […]

  • Von ganzem Herzen lachen

      Wie leicht ist es doch, dem Rat anderer zu folgen und dabei sich unwillkürlich in jemanden zu verwandeln, der wir nicht sind. Wie hören dann auf, unser einzigartiges und wundervoll erschaffenes Selbst zu sein und machen unseren inneren Wert von dem abhängig, was andere Menschen von uns denken, anstatt von dem, was Gott von […]

  • Kreative Stille

      Indien, wo ich lebe, ist ein Land von enorm weitflächigem Ackerland; riesigen Bergen, die ihre Gipfel weit in den Himmel strecken; breiten Flüssen, die gemächlich über Fels und Stein dahinfließen. Das Land ist so friedlich, wie es schon immer war, doch die Menschen, die hier wohnen, sind genau wie der Rest der Welt, oft […]

  • Stress loswerden

      Wie oft passiert es, dass wir endlich einen zufriedenen, entspannten Zustand erreichen und uns dann wünschten, wir könnten ein „Bitte nicht stören“ Schild aufhängen? Natürlich können wir Störungen oder Stresssituationen nicht verhindern, aber wenn es dann doch passiert, sagt die Bibel, kann uns der Herr inneren Frieden schenken. „Die sich durch nichts beirren lassen. […]

  • Das offene Fenster

    Wenn du das Leben wie ein kleines, fensterloses Zimmer empfindest, dessen vier Wände dich einengen, kannst du dir ein Fluchtfenster schaffen. Wenn du mein Wort liest und darüber nachdenkst, wenn du meinen Verheißungen glaubst und sie für dich in Anspruch nimmst, öffnest du ein Fenster zur geistigen Sphäre, wo dich Wundervolles erwartet. Der warme Sonnenschein […]