Jahrgang 15.03| März 2014

  • Bedeutungsfindung

    Eine der zentralen Fragen, mit der sich Philosophen und Theologen Tausende von Jahren auseinandergesetzt haben, ist das Geheimnis, was denn dem Leben seine Bedeutung schenke. Jeder möchte glücklich und erfüllt sein. Doch wie können wir erkennen, was wahres Glück ist, und woher es stammt? Die alten Griechen glaubten, die Quelle des Glücks liege in unserem […]

  • Therapie mit Valerie

    Es war ein perfekter Frühlingstag. Ein sanfter, warmer und schmeichelnder Wind verkündete die Ankunft dieser Jahreszeit. Jeder um mich herum war guter Laune. Doch oft geschieht es genau an solchen Tagen, wenn wir es am allerwenigsten erwarten, dass Gott uns mit einer kleinen Lektion überrascht. An jenem Morgen erhielt ich unerwartet einen Brief von einem […]

  • Heute Samen, morgen Blüten

    Als ich in einem botanischen Garten im indischen Kalkutta spazieren ging, faszinierten mich die kräftigen und lebendigen Farben der Blumen. Ein paar Stunden lang hatte ich das Gefühl, dem Stress der Stadt entflohen und in eine Welt der Schönheit versetzt worden zu sein. Beim Verlassen schaute ich beim Büro vorbei, um den Angestellten ein Kompliment […]

  • Das grüne Armband

    Mein erster Besuch beim EXIT-Rock-Festival gestaltete sich unvergesslich. Es findet alljährlich im Schatten der malerischen Petrovaradin Festung in Novi Sad statt, einem idyllischen serbischen Ort an der Donau. Überall waren Bühnen aufgebaut, die Straßen mit Menschen gefüllt, in riesigen Zeltstädten ertönten alle Stilrichtungen von Musik, es roch nach Chevapi, dem lokalen Fleischgericht, und es herrschte […]

  • Für wen tue ich es?

    Manchmal kam es mir vor, als spiele ich ein Spiel und täuschte irgendwie nur vor, ein guter Mensch zu sein. Als ich mich zum Beispiel 2011 als Freiwilliger für Hilfseinsätze nach dem Erdbeben und dem Tsunami in Tohoku in Japan meldete, wollte ein Teil von mir aufrichtig den Menschen helfen und etwas Gutes tun. Aber […]

  • Ob Engel oder nicht

    Hebräer 13:2: „Vergeßt nicht, Fremden Gastfreundschaft zu erweisen, denn auf diese Weise haben einige Engel beherbergt, ohne es zu merken!“ Schon als kleines Kind kannte ich diesen Vers, und ich erinnere mich, wie ich mir vorstellte, die Menschen um mich herum seien lauter verkleidete Engel, was mich veranlasste, in den meisten Situationen ein höfliches und […]

  • Eine Kerze auf dem Kerzenhalter

    Gottes Liebe denjenigen gegenüber zum Ausdruck zu bringen, mit denen Er uns täglich zusammenführt, ist der Kern christlichen Lebens. Paulus, der darüber schreibt, geht sogar so weit zu sagen, „denn die Liebe Christi drängt uns.“ 1 Auf welchem individuellen Weg Gott jeden von uns auch führt, damit wir unseren Teil der Welt mit Seiner Liebe […]

  • Erinnerungen an Martha

    Meine Nachbarin Martha verstarb diese Woche nach einem langen Kampf gegen ihr Lungenemphysem. Ich werde Martha vermissen, und ich dachte in den letzten Tagen oft über sie nach. Als mein Mann Dan und ich in diese Gegend zogen, lud Martha uns zu Tee und Keksen ein. Wir saßen in ihrem makellosen Wohnzimmer und erzählten von […]

  • Der Wert eines gesunden Lebens

    Man kann seine Gesundheit nicht als selbstverständlich hinnehmen. Gesund zu sein und zu bleiben, geschieht nicht automatisch. Es erfordert Anstrengung und bedeutet üblicherweise, einige Opfer des Verzichts zu bringen, seine Prioritäten neu zu ordnen und manche Vorlieben aufzugeben, die vielleicht angenehm, aber nicht gut für uns sind. Auf Dauer gesund zu sein erfordert zwar, sein […]

  • Als keiner es merkte

    An einem trüben und regnerischen Tag saß ich am Fenster des kleinen Ziegelsteinreihenhauses in Leicester, in England, und beobachtete den Regen, wie er dünne Schlieren auf der Fensterscheibe bildete. Ein Freund ließ mich während seiner Abwesenheit in seinem Haus wohnen, und ich kümmerte mich um eine todkranke Verwandte. Die Busfahrt zum Königlichen Krankenhaus von Leicester […]

  • Ein lebenswertes Leben

    Eine Berufung zum Vater von Nationen, wie das bei Abraham der Fall war, ist für unsereinen wohl eher ziemlich unwahrscheinlich. 1 Auch haben nicht viele von uns die Kraft von Simson, um Übeltäter vor Gericht zu bringen. 2 Selten wird jemandem, wie bei Ester, die Verantwortung für den Schutz der Menschen einer ganzen Nation gegeben. […]

  • Nimm dir Zeit für andere

    Es ist leicht, ein guter Mensch zu sein, aber dennoch Gefangener seiner eigenen kleinen Welt zu bleiben. Schließlich hast du das Gefühl, bereits mehr zu tun und mehr Verpflichtungen zu haben, als du je bewältigen oder denen du nachkommen könntest. Es ist also keine Überraschung, wenn dir kaum Zeit bleibt, dich um andere zu kümmern. […]